AMARCORD GALLERY


1973. Der große Regisseur Federico Fellini inzeniert Amarcord, indem er die Geschichte eines alten Vorortes der Stadt Rimini der 30er Jahre erzählt. Ein Film, der nicht nur die Filmgeschichte Made in Italy darstellt, sondern auch die der italienischen Sprache: Aus dem Ausdruck des Dialekts der Emilia Romagna, "a m’arcord" - ich erinnere mich - , wird der Titels dieses Filmstreifens zu einem Neologismus mit einer im Anhauch nostalgischen Erinnerungsdeutung.

Um die bereits weit entfernt liegende Vergangenheit nicht zu vergessen, haben wir einige Bilder unserer bedeutendsten Augenblicke ausgewählt.